Häftling Hoeneß in der JVA Landsberg - Strafakte.de
Strafakte.de

Häftling Hoeneß

Man muss keiner dieser selbsternannten „Experten“ sein, um zu wissen, dass es im Knast nicht besonders nett ist. Und auch für Uli Hoeneß werden die ersten zwei Wochen seiner dreieinhalbjährigen Freiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt Landsberg kein Vergnügen gewesen sein.

Hoeneß in Landsberg auf der Krankenstation?

Zum Erstaunen vieler ist es doch die JVA Landsberg geworden und nicht – wie vermutet – deren Außenstelle für „ge­ho­bene Ansprüche“ in Rothenfelde. Allerdings so ganz unter „gewöhnlichen“ Kriminellen scheint Hoeneß dann doch nicht untergebracht zu sein – was ehrlicherweise aber auch nicht wirklich erwartet werden konnte. Nach einem Bericht der Abendzeitung, die einen Mithäftling für Informationen „gewinnen“ konnte, soll Uli Hoeneß auf der Krankenstation der JVA einquartiert sein. Die dafür notwendigen Atteste sollen (schwer vorstellbar) vom FC Bayern-Sportarzt Müller-Wohlfahrt stammen.

Größere Zelle und WM rund um die Uhr

Die Krankenstation soll ihre Vorteile haben, weiß die Abendzeitung zu berichten: Die Zellen sind geräumiger, entsprechen eher einer Vier-Mann-Zelle und verfügen über fließend warmes Wasser. Die größte Annehmlichkeit dürfte jetzt zur WM-Zeit allerdings ein Fernsehgerät sein, das anders als im Rest der JVA sogar rund um die Uhr benutzt werden darf. Und auch die Mahlzeiten darf er als spezielles Menü auf der Krankenstation einnehmen – von „Käfer“ stammt es dennoch nicht. Unterdessen wird allerdings schon das Bett hergerichtet und für Sauberkeit gesorgt – ähnlich wie in einem richtigen Krankenhaus sind diese Leistungen auch im Gefängnis inklusive.

Inoffizieller Fotowettbewerb auf Häftling Hoeneß

Es gibt allerdings auch einen triftigen Grund für die separate Unterbringung: Er gilt bereits als „wandelnder Scheck“ – auf das erste Bild von ihm in Anstaltsbekleidung (grüne Hose und blauer Kittel) sollen von der Boulevardpresse mehrere tausend Euro geboten worden sein. Insofern hat die bayrische Justiz auch eine Schutzpflicht für sein Persönlichkeitsrecht: Ein solches Foto soll es nicht geben, was schwierig genug umzusetzen sein dürfte. Am Sonntag hatte „Spiegel TV“ just darüber berichtet, wie der Handel mit Mobiltelefonen hinter Gittern blüht – in Berlin werden allein jedes Jahr über 1.000 Mobiltelefone, darunter zahlreiche Smartphones, beschlagnahmt.

Entsprechend absolviert Hoeneß auch den Hofgang allein in einem separaten Bereich, gut vor Blicken von außen geschützt. Jörg Kachelmann war damals während des Hofgangs fotografiert worden – die Fotos von „Bild.de“ publiziert. Die Veröffentlichung wurde zwar im Nachhinein für rechtswidrig erklärt, doch was nützt das, wenn ein solches Foto noch heute auf einigen Internetseiten zu finden ist. Im Innenhof der JVA Landsberg soll nach einem Bericht der Abendzeitung sogar eine Drohne mit Kamera gesichtet worden sein – wer die dorthin geschickt oder gesteuert hat, ist bislang jedoch unbekannt. Die Anstaltsleitung wird weiterhin einigen Aufwand betreiben müssen, um ihren VIP-Gast entsprechend zu schützen.

Die drei-Wochen-Wette gilt noch

Noch ist unklar, wie lange der Häftling Hoeneß tatsächlich im geschlossenen Vollzug verbüßen muss. Der Hamburger Strafverteidiger Gerhard Strate hatte bei Maybrit Illner die drei-Wochen-Wette gestartet – danach müsste Hoeneß in den nächsten Tagen in den offenen Vollzug verlegt werden und könnte die spannendsten Spiele der WM größtenteils schon wieder zuhause sehen.

Ich persönliche bleibe da eher skeptisch – mich würde aber interessieren, wie andere darüber denken und mich daher über Kommentare freuen.

5
KOMMENTARE
0
SHARES/LIKES

5 Kommentare zu “Häftling Hoeneß

  1. Ein Herr Berlusconi hätte dazu wohl gesagt: . “La legge è uguale per tutti”…und breit gegrinst. Denn war „la giustizia“ macht ist wohl ganz was anderes. Ich glaube, man wird diesen armen Schlucker Hoeneß schmoren lassen bis die WM vorbei ist, nur um etwas Stärke zu zeigen. Der Rest ist dann eh Wurst.

    (0)
  2. Kein Problem wenn er bald Freigänger würde, als Selbststeller und Erstverbüßer normal.
    Hört auf zu hetzen, jeder weiß das dies der Neid ist!

    (0)
  3. Ich wünschte ich könnte mit Ihm tauschen, dann müsste ich nicht diese Bruchbude bewohnen, die ich bewohnen muß, aus finanzieller Not. (ALG2 Empfänger)

    (0)

Keine Kommentare zugelassen