Wirtschaftskriminalität: Hohe Aufdeckungsquote - Strafakte
Strafakte.de

Wirtschaftskriminalität: Hohe Aufdeckungsquote

In etwa jedem vierten Unternehmen wurde in den letzten beiden Jahren mindestens ein großer Betrugsfall aufgedeckt. Dies geht aus einer kürzlich veröffentlichen Studie von Ernst & Young hervor, über die die Wirtschaftswoche berichtet. Deutschland kann danach im Bereich des Wirtschaftsstrafrecht weltweit sogar eine vergleichsweise sehr hohe Aufdeckungsquote vorweisen.

Fast alle deutschen Unternehmen haben Antikorruptionsrichtlinien

Für die Studie befragte die Beratungsgesellschaft Vorstandsvorsitzende und Top-Manager aus 59 Ländern, davon 50 aus Deutschland. Fast alle (96 %) gaben an, dass es in ihren Unternehmen Anti-Korruptionsrichtlinien gebe – jedoch wurde nur in der Hälfte der Unternehmen deshalb einmal eine Strafe verhängt. Interessante Details gibt die Umfrage zu einer möglichen Dunkelziffer: So wurden bereits 20 % der befragten Manager aus Deutschland mindestens einmal dazu aufgefordert, Verträge vor- oder rückzudatieren, immerhin 14 % sollten eine sog. „karitative Spende“ leisten und zwei Prozent wurde Schmiergeld angeboten. Probleme gibt es vor allem in Unternehmen, die stark im Ausland engagiert sind, da in vielen Ländern Schmiergeldzahlungen fast unumgänglich sind. Viele Manager erleben das häufig als einen Zwiespalt: Halten sie sich an die Gesetze, verlieren sie den Poker um Neugeschäfte und riskieren ihre Umsatzziele.

Gerade hierzulande unternehmen die großen Konzerne intensive Anstrengungen, um Korruption im eigenen Haus zu verhindern und eventuelle Vorkommnisse tatsächlich aufzuklären. Offenbar hat man aus den Korruptionsaffären der Vergangenheit – etwa bei Siemens dazugelernt.

Gefahren um Cyberkriminalität erkannt

Neben der Korruptionsprävention beherrscht die wachsende Cyberkriminalität den Inhalt der Studie. Danach betrachten 70 % der deutschen Unternehmen diese als leichte oder sogar erhebliche Bedrohung und sind damit deutlich besorgter, als ihre westeuropäischen Nachbarn. Hier hält nur jedes zweite Unternehmen Cyberkriminalität für eine Gefahr. Besonders besorgt sind die Unternehmer, Opfer eines Hackerangriffs zu werden.

1
KOMMENTARE
0
SHARES/LIKES

1 Kommentar zu “Wirtschaftskriminalität: Hohe Aufdeckungsquote

  1. Es ist schon erschreckend, wie stark die Cyberkriminalität in den letzten Jahren vorangegangen ist. Man sollte immer gut auf seine persönlichen Daten aufpassen, sichere Passwörter verwenden und diese auch regelmäßig ändern.

    (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.