Strafakte.de

Frau nach erfundener Vergewaltigung wegen Vortäuschens einer Straftat angeklagt

Der Fall hatte im letzten Jahr bundesweit für Schlagzeilen gesorgt: Eine damals 22-jährige Auszubildende hatte bei der Polizei detailreich geschildert, sie sei von drei Männern in Regensburg verschleppt und vergewaltigt worden. Danach habe man sie nackt aus dem Auto geworfen. Sechs Wochen fahndete die Kriminalpolizei erfolglos mit hohem Personaleinsatz und Phantombildern nach dem vermeintlichen Vergewaltiger […]


Der Schnellrichter am Amtsgericht für Altstadtdelikte

Der „Schnellrichter“ ist ein Projekt am Amtsgericht Regensburg, welches nach Justizangaben im ersten Jahr „gut angelaufen“ sei. Seit der Einführung zum 1. Januar 2014 hat der Richter zehn Fälle (sic!) im „beschleunigten Verfahren“ abgewickelt. Im Ergebnis habe sich eine „gewisse abschreckende Wirkung“ eingestellt, teilte der Gerichtssprecher mit – messbar sei die aber nicht. Gründlichkeit vor […]


Landgericht Regensburg veröffentlicht Mollath-Urteil

Gerade in der vergangenen Woche veröffentlichte das Landgericht München II das Urteil gegen Uli Hoeneß, jetzt hat das Landgericht Regensburg das 121-seitige Urteil des Wiederaufnahmeverfahrens zugunsten Gustl Mollath auf seiner Internetseite veröffentlicht, der am 14. August 2014 freigesprochen wurde (6 KLs 151 Js 4111/2013 WA). Auch der ehemalige Verteidiger von Gustl Mollath, Gerhard Strate, hat […]


Brutale Vergewaltigung in Regensburg war nur erfunden

Diese Nachricht sorgten Ende Juli bundesweit für Schlagzeilen: Eine 22-jährige Frau aus Regensburg hatte angegeben, von drei Tätern in ein mit laufendem Motor wartendes Auto gezerrt, entführt und dann vergewaltigt worden zu sein – danach habe man sie nackt zurückgelassen. Heute gab die Staatsanwaltschaft Regensburg in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg bekannt: Die […]


Rechtsanwalt Urmann: Mit Deal zur Bewährungsstrafe

Nun ist es fix: Zwei Jahre Freiheitsstrafe – ausgesetzt zur Bewährung, 80.000 Euro Geldauflage sowie 80 Sozialstunden lautet nun das Urteil des Schöffengerichts am Amtsgericht Augsburg im Strafverfahren wegen Betrugs und Insolvenzverschleppung gegen den als „Abmahn-Anwalt“ bekanntgewordenen Thomas Urmann aus Regensburg. Urmann kommt gerade noch mit Bewährung davon Auf dieses Strafmaß – gerade noch eine […]