78-jährige Rentnerin: Salto beim Ausparken - Strafakte.de
Strafakte.de

Salto beim Ausparken

Dieser Versuch, ihren Kleinwagen auszuparken, ging für die Rentnerin (78) gründlich daneben: Sie schaffte es, gestern in Hamburg mit ihrem Kia bei so einer Art „Auto-Billard“ 9 andere Autos (in Worten: neun!) zu beschädigen. Beim Zurücksetzen gibt sie offenbar zu viel Gas, kracht gegen einen VW Golf und schiebt diesen gegen eine zweiten. In diesem Schreck macht sie dank Bleifuß einen ordentlichen Satz nach vorn, rammt weitere drei Fahrzeuge, die rechts von ihr geparkt sind und verreißt das Lenkrad schließlich nach links und knallt dort in weitere zwei Wagen. So oder zumindest so ähnlich muss es passiert sein – die Polizei ermittelt.

Zum Abschluss noch ein Salto

Das Ende dieser Tragödie? Mitnichten. Die rüstige Rentnerin gibt nun wieder Vollgas und rast auf eine Hauswand zu – erwischt diese auch zielsicher. Die Wucht des Aufpralls führt zu einem Salto, so dass der Kleinwagen nach dem Überschlag am Ende auf dem Dach landet.

Trotzdem ging der Unfall glimpflich aus: Die Fahrerin sowie ihr Beifahrer (74) wurden bei dem Unfall nur leicht verletzt. Ein Insasse der beschädigten Fahrzeuge zog sich eine Verletzung am Hals zu, konnte allerdings ebenso sofort wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der Sachschaden dürfte jedoch erheblich sein und sich im mittleren bis hohen fünfstelligen Bereich bewegen. Der Führerschein der Dame wurde durch die Polizei sichergestellt.

Das ganze Chaos kann man in einer Fotogalerie bei Radio Hamburg sehen.

2
KOMMENTARE
0
SHARES/LIKES

2 Kommentare zu “Salto beim Ausparken

  1. Üblicherweise passiert das bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe … Dass dabei aber mehrfach zwischen Vor- und Rückwärtsgang umgeschaltet wird, ist einigermaßen ungewöhnlich.

    (1)
  2. Hat denn die Polizei auch die Körpersäfte der Fahrerin nach Drogen oder nach ärztlich verordneten bewußtseinsverändernden Medikamenten untersucht?

    (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.