Categories: Verfassungsrecht

Gut gedacht – schlecht gemacht

Von Schülern an Hamburger Grundschulen sind offenbar Fingerabdrücke genommen worden, damit sie sich für das Mittagessen identifizieren und bezahlen können. Ausgerechnet an der Schönfelder-Grundschule in Barmbek-Süd konnten sich Eltern und Schüler entscheiden, ob sie beim neuen Essenslieferanten mit einem modernen RFID-Chip bezahlen oder ihren Fingerabdruck hinterlegen.

Allerdings hatte die Catering-Firma Kinderwelt offenbar auch von Kindern die Fingerabdrücke nehmen lassen, die eigentlich per Chip bezahlen wollten. Das Geschrei ist nun natürlich riesengroß, wie das Hamburger Abendblatt berichtet.

View Comments

  • Das ist mit Verlaub nicht mal gut gedacht. Mir wird schlecht, wenn ich höre, dass die Eltern sich in diesem Fall tatsächlich für Pest oder Cholera entscheiden.

    • Wenn man hört, dass auf dem Schulhof Kindern das Essensgeld "abgezogen wird" (wie es so schön heißt), dann muss man es begrüßen, dass sich eine Schule über alternative Bezahlmöglichkeiten Gedanken macht.

      Dies nun über einen Fingerabdruck realisieren zu wollen, ist oberflächlich betrachtet nicht einmal problematisch. Das wird es erst, wenn es für die Schüler verpflichtend wird oder es keine anderen Bezahlmöglichkeiten gäbe, etwa eine Chipkarte oder zur Not auch einen Schülerausweis. Aber wem wollte man dann aufbürden, für hunderte Kinder das Essensgeld einzutreiben.

Share
Published by
Mirko Laudon

Recent Posts

Die Unschuldsvermutung als Grundpfeiler des Strafrechts

Die Unschuldsvermutung gilt im Strafrecht als Grundprinzip. Das heißt, kein Tatverdächtiger und keine Tatverdächtige muss…

4 Monaten ago

Erst Wellensittich, jetzt E-Mail? Neues vom LG Regensburg

Das Landgericht Regensburg, genauer gesagt die auswärtige Strafvollstreckungskammer, sorgt derzeit für Wirbel im bayerischen Vollzug.…

5 Monaten ago

Anhörung des Beschuldigten vor Akteneinsicht an Verletzte

Das Bundesverfassungsgericht hat sich in einem Beschluss über einen Eilantrag vom 08.10.2021 noch einmal sehr…

11 Monaten ago

Die Abkehr vom qualifizierten Konnexitätserfordernis

Wenn ein Beweismittel die Beweistatsache belegen kann, liegt ein Beweisantrag vor, dem das Gericht nachgehen…

12 Monaten ago

Betäubungsmittelgesetz (BtMG)

Klaus Weber, Hans Kornprobst und Stefan Maier: Betäubungsmittelgesetz (BtMG) 6. Auflage 2021

1 Jahr ago

Duschen in Quarantäne

Corona stellt auch die Justizvollzugsanstalten vor neue Herausforderungen. Es ist ein schmaler Grat zwischen virologisch…

2 Jahren ago