Gleicher als die anderen - Strafakte.de
Strafakte.de

Gleicher als die anderen

Noch unentdeckt von den großen Medien wird von einer Begebenheit berichtet, die sich so in der Notaufnahme eines Krankenhauses in Karlsruhe zugetragen haben soll. Ein dort tätiger Arzt hatte das Erlebnis im Ärzteblatt niedergeschrieben, das Verfassungsblog berichtete dann über „Privilegienritter in Roter Robe“. Es soll sich, wie man dem Artikel im Ärzteblatt allenfalls „zwischen den Zeilen“ entnehmen kann, um eine Richterin des Bundesverfassungsgerichts handeln, die in der Notaufnahme auf eine bevorzugte Behandlung bestanden haben soll:

Es kam zunächst nicht sie, sondern erst einmal die Sekretärin, zur Linken flankiert vom Chauffeur des Dienstwagens. Kein direkter Kontakt, vielmehr Delegation in der Hoffnung, das Problem ohne Kontakt zu anderen Patienten lösen zu können. Die Nähe zu all diesem Leiden war unangenehm, der Drang zur Separation sehr groß. Nicht diesem Volk zu nahe kommen.

Eine Stellungnahme steht bisher noch aus: Das Gericht teilte dem Verfassungsblog mit, dass die „vermutlich betroffene“ Richterin noch im Urlaub verweile, das Krankenhaus will „bis auf Weiteres von weiteren Kommentierungen der Angelegenheit absehen“. Ein „Dementi“ dieser Geschichte sieht zumindest anders aus.

Das Gerücht, der Arzt sei fristlos entlassen worden, hat sich indes wohl nicht bestätigt

Nachtrag: Die Pressestelle des Bundesverfassungsgericht hat nun doch eine Stellungnahme gegenüber dem Verfassungsblog abgegeben. Darin bestreitet die Richterin, in irgendeiner Weise auf eine bevorzugte Behandlung gedrängt zu haben. Dem Arzt, der den Artikel verfasst hat, sei sie an diesem Tag nicht einmal begegnet.

0
KOMMENTARE
0
SHARES/LIKES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.