Strafvollzug und Strafvollstreckung von Haftstrafen
Strafakte.de

Strafvollzug

Die Strafvollstreckung umfasst alle verfahrensrechtlichen Maßnahmen, die auf Durchsetzung eines rechtskräftigen Strafurteils gerichtet sind, dementsprechend also die Vollstreckung von Freiheitsstrafen oder Maßregeln der Besserung und Sicherung (§§ 449 ff. StPO). Im Allgemeinen setzt die Strafvollstreckung die Rechtskraft des Urteils voraus, beginnt also nicht, solange noch eine Berufung oder Revision läuft und erfolgt durch die Staatsanwaltschaft (§ 451 StPO).

Justizvollzugsanstalt, JVA, Strafvollzug, Strafvollstreckung, Rechtsanwalt, Strafverteidiger

Dagegen ist Strafvollzug die Durchführung und inhaltliche Ausgestaltung der Haftstrafe oder der freiheitentziehenden Maßregeln der Besserung und Sicherung. Ziel ist die Resozialisierung eines Gefangenen, die ihn auf ein Leben in sozialer Verantwortung vorbereiten soll. Dazu gehört auch die Möglichkeit eines offenen Vollzugs und Vollzugslockerungen wie das begleitete Verlassen der Justizvollzugsanstalt (Ausführung) oder eigenständige Aufenthalte ohne Begleitung, also Freigang zur Arbeit, Ausgang und Hafturlaub (§§ 11, 13, 15 StVollzG).

Zu den Maßregeln der Besserung und Sicherung gehören hauptsächlich die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus (§ 63 StGB) und die Sicherungsverwahrung (§ 66 StGB).

Nicht zum Strafvollzug und der Strafvollstreckung gehört die Untersuchungshaft (U-Haft), die lediglich die Durchführung des Strafprozesses und die spätere Strafvollstreckung sichert, meist jedoch thematisch zugehörig behandelt wird.

Zur Übersicht von Justizvollzugsanstalten (JVA) sowie Untersuchungshaftanstalten (UHA) in den Bundesländern Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern.
 

Aktuelle Informationen zum Thema Strafvollzug:

Langzeitbesuch oder wie intime Treffen auch funktionieren

Die Zeit im Strafvollzug kann für eine Lebenspartnerschaft sehr belastend sein. Bei Besuchen ist man immer unter Beobachtung und es gibt keine Gelegenheit, Zärtlichkeiten oder Intimitäten auszutauschen. Zwar sind grundsätzlich sog. Langzeitbesuche in einer speziell dafür „zivil“ eingerichteten Zelle möglich (oft umgangssprachlich „Kuschelzelle“ genannt), in der Eheleute und Lebenspartner – unbeaufsichtigt – mehrere Stunden oder […]


Weihnachtsamnestie: Gnade vor Recht

Die alljährliche Weihnachtsamnestie – also ein Gnadenerweis aus Anlass des Weihnachtsfestes – beschert dieser Tage etwa 2.000 Gefangenen eine vorzeitige Freilassung aus dem Justizvollzug und ermöglicht ihnen so, das Weihnachtsfest in Freiheit zu verbringen. Strafvollzug ist Ländersache, deshalb entscheidet jedes Bundesland für sich, ob und wie den Strafgefangenen eine Weihnachstamnestie zugebilligt wird. Die jeweiligen Landesjustizminister […]


8,50 m² Leben im Jugendknast

Häufig hört man davon, dass der Strafvollzug einem „Hotelaufenthalt“ ähneln würde, es den Verurteilten ohnehin viel zu gut ginge. Gemessen an den Verhältnissen in China, Russland oder der ehemaligen DDR mag das stimmen – aber das Leben hinter Gittern ist ein hartes. Das authentische Leben im Jugendknast Der Dokumentarfilm „8,50 m² Leben“ von Gefängnispfarrer Alexander […]


Kann Mann in zehn Jahren ein anderer Mensch werden?

Jeder hat sich wohl schon einmal gefragt: Kann ich ein anderer Mensch werden? Gerade für Straftäter ist das eine überaus bedeutsame Frage: Könnte ein Raubmörder, der nach 13 Jahren in Haft gleich wieder neue Überfälle begeht und schließlich noch einmal zu 12 Jahren Gefängnis mit anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt wird, sein Leben umkrempeln und ein straffreies […]


Täglich frische Unterwäsche

Wer als Referendar eine Station im Strafvollzug verbringt, wird dort manchmal mit einer Frage konfrontiert, die uns in Freiheit Lebenden recht banal vorkommt: täglich frische Unterwäsche. In der Justizvollzugsanstalt (JVA) ist es nämlich so, dass den Häftlingen keineswegs jeden Tag – sondern beispielsweise nur vier Garnituren Unterwäsche und zwei paar Socken in der Woche zur […]