Forensik - Strafakte.de
Strafakte.de

Forensik

Aktuelle Informationen zum Thema Forensik:

Köhnken: Fifty-fifty-Chance, Lügner zu enttarnen

Günter Köhnken gehört zu den angesehensten und erfahrensten Rechtspsychologen in Deutschland, dessen Spezialgebiet insbesondere die Beurteilung der Glaubwürdigkeit von Zeugenaussagen vor Gericht ist.1 Im „Spiegel“-Interview erklärt der Professor der Universität Kiel kurz und in verständlicher Art und Weise, warum es so schwierig ist, Falschaussagen zu erkennen. Kein Zusammenhang zwischen Täuschung und nonverbaler Kommunikation Wer eine […]


Zwischen Kaffeesatz und Wahrheit

Sachverständige sind aus dem Justizalltag nicht mehr wegzudenken. Wann immer ein Gericht nicht weiterkommt, beauftragt es einen oder mehrere Sachverständige.1 Diese beurteilen dann im Strafprozess die Spuren der Tat, die Verletzungen der Opfer oder auch die Glaubwürdigkeit der Zeugen. Sie vermitteln dem Gericht den Sachverstand, den sie aufgrund ihrer Ausbildung haben, dem Gericht – in […]


Einmal Straftäter, immer Straftäter?

Geht es nach der breiten Öffentlichkeit sollten Täter, die eine Straftat begehen, möglichst lange ins Gefängnis. Die Gesellschaft müsse dauerhaft vor diesen Straftätern geschützt werden. Dabei übersieht die öffentliche Diskussion allerdings, dass Straftäter weit seltener „rückfällig“ werden, als geheimhin angenommen – dies beweist eine Auswertung von rund einer Million Fälle. Wirken juristische Sanktionen auch langfristig? […]


Neutralität von Gerichtsgutachten ist mehr als gefährdet

Im Deutschen Ärzteblatt 2014; A-210 wurden erste Ergebnisse einer Studie veröffentlicht, die aufhorchen lässt. Der von Prof. Dr. Ursula Gresser (Twitter) und Benedikt Jordan verfasste Artikel widmet sich einer Befragung von gerichtlichen Sachverständigen und deren Neutralität. Grundsätzlich sollten Sachverständige ihre Gutachten unbeeinflusst und neutral erstellen. Dass dies bei Weitem nicht immer so ist, wird allgemein vermutet […]


Zuverlässigkeit eines Fingerabdrucks als Beweismittel

Bislang schien klar: Der Fingerabdruck am Tatort überführt einen Täter zweifelsfrei. Allerdings sind Fingerabdrücke möglicherweise nicht so einmalig, wie uns Wissenschaftler lange glauben ließen – zumindest enthüllen aktuelle Studien ein erhebliches Fehlerpotential. Die Daktyloskopie – die Auswertung der Papillarlinienbilder zur Identifizierung von Personen – gehört seit etwa einhundert Jahren zu den kriminaltechnischen Ermittlungsmethoden. Dabei werden folgende […]