Richter Gnadenlos soll bei Promi Big Brother in den TV-Knast
Strafakte.de

Zieht Richter Gnadenlos in Promi Big Brother TV-Container?

Die Nachricht ist so unfassbar, dass es eigentlich kaum zu glauben ist, aber: Nach Informationen eines Boulevardblatts soll Ronald Barnabas Schill, ehemaliger Innensenator von Hamburg und ehemaliger Richter „Gnadenlos“ im Herbst für Sat.1 bei „Promi Big Brother“ mitmachen und in den berühmt-berüchtigten TV-Container einziehen.

Zusätzlich soll er zur Bedingung gestellt haben, dass eine weitere Kandidatin ausgewählt wird, die von der Regenbogenpresse „Teppichluder“ getauft wurde und eigentlich Janina Youssefian heißt. Mit ihr soll Schill derzeit freundschaftlich verbunden sein.

Die Karriere des Richter Gnadenlos

Unpassend ist die neue Karriere des Ex-Politikers keinesfalls: Auch in seiner Zeit als Hamburger Innensenator hat er sich schon für Kameraüberwachung an öffentlichen Plätzen eingesetzt. Der umstrittene Jurist machte sich in den 90er-Jahren in Hamburg als Strafrichter einen Namen, der durch abstrus harte Strafen auffiel – die allerdings in nächster Instanz regelmäßig aufgehoben wurden. Die lokale Boulevardpresse feierte ihn trotzdem als Richter Gnadenlos. 2001 errang er als Gründungsvorsitzender der Partei Rechtsstaatlicher Offensive bei der Bürgerschaftswahl über 19 Prozent der Stimmen und ging eine Koalition mit der CDU ein, wurde Innensenator und unter Ole von Heust Hamburgs Zweiter Bürgermeister. Nach einigen politischen Skandalen und dem Verdacht des Kokainkonsums zog sich Schill aus der Politik zurück und lebte später mehr schlecht als recht in Brasilien von seiner Richter-Pension.

Wir dürfen gespannt sein, ob sich die Geschichte um Richter Gnadenlos als zutreffend erweist und ihm nun eine TV-Karriere bevorsteht.

3
KOMMENTARE
1
SHARES/LIKES

3 Kommentare zu “Zieht Richter Gnadenlos in Promi Big Brother TV-Container?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.