Gewinner/Verlierer in BILD: Linke und Piraten verlieren - Strafakte.de
Strafakte.de

Gewinner/Verlierer in BILD: Linke und Piraten verlieren

Das Hamburger Magazin „Der Spiegel“ hat seine Abteilung „Dokumentation“ einmal auswerten lassen, wer es in den letzten 16 Jahren als Gewinner oder Verlierer in die „Bild“ geschafft hat.

Von den 10.000 Texten schafften es insgesamt 2.200 Politiker auf den Gewinner- bzw. Verlierer-Platz. Und? Ist die „Bild“ tatsächlich so überparteilich wie es in ihrem Titellogo steht? Natürlich nicht: Keine Partei stellte so häufig einen „Gewinner“ wie die FDP. Umgekehrt sind die Verlierer-Plätze parteipolitisch hauptsächlich der Linken und den Piraten vorbehalten.

Gewinner und Verlierer in Bild Zeitung FDP gewinnt Linke Piraten verlieren

Auch auf der Internetseite Bild.de gibt es Gewinner und Verlierer …

„Je weiter links die Partei eines Politikers steht“, analysiert „Der Spiegel“, „desto geringer die Chance als ‘Gewinner‘ dargestellt zu werden“.

Glaubt jemand an einen Zufall?

 

Nachtrag vom 10.09.2013: Nun hat auch Stefan Niggemeier das Thema aufgegriffen: „Die FDP-Wahlhelfer von der »Bild«-Zeitung“. Sehr lesenswert!

3
KOMMENTARE
0
SHARES/LIKES

3 Kommentare zu “Gewinner/Verlierer in BILD: Linke und Piraten verlieren

  1. das sind die Grundsätze die es verlagsintern in der bild gibt:

    —Das unbedingte Eintreten für den freiheitlichen Rechtsstaat Deutschland als Mitglied der westlichen Staatengemeinschaft und die Förderung der Einigungsbemühungen der Völker Europas
    —Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.
    —Die Ablehnung jeglicher Art von politischem Totalitarismus.
    —Die Verteidigung der freien sozialen Marktwirtschaft.
    —Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika

    springer wurde u.a. augezeichne mit:
    –„Honorary Fellow” des Weizmann-Instituts in Rehovot (Israel)
    –Ehrenplakette des Bundes der Vertriebenen
    –Ehrendoktorwürde der Bar-Ilan Universität in Ramat Gan (Israel)
    –Ehrendoktorwürde der Hebräischen Universität in Jerusalem
    –Ehrentitel der Stadt Jerusalem „Bewahrer Jerusalems”
    –Goldmedaille des Verbandes der israelischen Tageszeitungsverleger, Goldene Verdienstmedaille des europäischen B’nai B’rith

    quelle: wikipedia

    (0)
  2. In den erklärten Zielen steht aber nicht: Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt. Und deshalb heben wir die FDP in die höchsten Höhen und schreiben alle runter. Wenn man die Linke als Gefahr für die freiheitlich-demokratische Grundordnung verstehen *möchte*, könnte ich das sogar noch verstehen. Aber die Piraten wollen nun gerade nicht unsere Verfassung derart umgestalten.

    Wie sich das Bekenntnis zur freien sozialen Marktwirtschaft und der heutigen FDP verträgt, kann ich allerdings nicht so recht nachvollziehen …

    (0)
  3. Man lese den Artikel genau und beachte einfach mal folgenden Satzteil: „(…)weil die absoluten Zahlen der kleineren Parteien keine sinnvolle statistische Aussage zulassen.“ Damit ist doch eigentlich alles gesagt.

    Mal abgesehn davon, dass diese Rubrik sowieso keine sinnvollen Aussagen zulässt.

    (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.