Strafakte.de

Selbstleseverfahren, Band 27

Unser meistgelesener Beitrag in der vergangenen Woche war der „Rüffel von der Präsidentin“. Dass auch Zivilrichter nicht gern gescholten werden, zeigt die Nachricht der taz (siehe unten). Und das schrieben die anderen in der letzten Woche:

Fehldiagnose „gemeingefährlich“: Unschuldiger wird erst in Psychiatrie zum Kranken
Auch Zivilrichter wollen keine Schelte
Freilassung von Reemtsma-Entführer: Strenge Auflagen für Thomas Drach
Die bitteren Buchstaben des Gesetzes
Entwürdigt und erniedrigt
Kriminalität und Strafe: Seismographen des moralischen Wandels
Gegen den EGMR: Britische Häftlinge dürfen nicht wählen
Auch einen schlechten Pflichtverteidiger muss man bezahlen …


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.