Selbstleseverfahren, Band 138 - Strafakte.de
Strafakte.de

Selbstleseverfahren, Band 138

Wochenrückblick, Selbstleseverfahren, Linkliste, Anwalt, Hamburg, Strafrecht, Strafverteidiger, Rechtsanwalt, Norddeutschland, StPO, Kanzlei, StGB, Leseliste, Empfehlung

Wir wünschen einen entspannten 1. Advent mit unserem strafrechtlichen Wochenrückblick. Foto: PlaceIt.net

* Einer geht rein
* S&K-Prozess: Richterin malt Kästchen aus
* Zschäpe-Verteidiger im NSU-Prozess: Ungewollt, doch unverzichtbar
* Frau erfindet Vergewaltigung durch Ausländer
* Vergewaltigung erfunden: Osnabrückerin wegen falscher Verdächtigung verurteilt
* Mainzer Missbrauchsskandal hat nie stattgefunden
* Kein Robenzwang im Zivil­pro­zess vor Amts­ge­richten
* „Das (Berufs-)Leben ist kein Sprint, sondern ein Marathon“
* „Briefe an junge Juristen“ (Auszug): Hanns W. Feigen
* Ich hab Polizei
* „Kidslove” und der kinderpornographische Kühlschrank

1
KOMMENTARE
0
SHARES/LIKES

1 Kommentar zu “Selbstleseverfahren, Band 138

  1. Der Mainzer Missbrauchsskandal hat also nie stattgefunden. Wenig verwunderlich, zeigte sich doch von Anfang an die typische Hysterie, die bisher nur in den seltensten Fällen zu belastbaren Ergebnissen geführt hat.
    Wer glaube einen solchen Schwachsinn eigentlich noch?

    (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.