Wirtschaftsstrafrecht

Das Wirtschaftsstrafrecht ist ein Oberbegriff für alle Strafvorschriften, die im Bereich der Wirtschaft liegende Tatbestände unter Strafe stellen. Es handelt sich dabei um die staatliche Reaktion auf die Wirtschaftskriminalität, insbesondere Korruption, Untreue, Betrug, Geldwäsche und Steuerdelikte.

BGH: Kompensationsverbot im Umsatzsteuerstrafrecht

Nach 40 Jahren ändert der für das Steuerstrafrecht zuständige 1. Strafsenat am Bundesgerichtshof seine Rechtsprechung zum Kompensationsverbot bei der Umsatzsteuerhinterziehung,…

4 Jahren ago

Familie Schlecker vor Gericht

Heute beginnt das Strafverfahren gegen Anton Schlecker, seine Ehefrau Christa und die beiden Kinder Lars und Meike, ferner gegen zwei…

6 Jahren ago

Zwingt § 130 OWiG zur Einführung eines Compliance-Systems im Unternehmen?

Das Stichwort „Compliance“ mag heute bisweilen inflationär gebraucht werden und auch ein gewisses Modethema sein. ((Bock: Strafrechtliche Aspekte der Compliance-Diskussion…

7 Jahren ago

Endgültiger Vermögensschaden bei Schwarzen Kassen

Ob Parteispendenaffäre, der Fall Siemens oder - ganz aktuell – das Sommer'märchen' um die WM-Vergabe 2006: „Schwarze Kassen“ spielen immer…

7 Jahren ago

Betrug und der fiktive Vermögensschaden

Beim Betrug gemäß § 263 Abs. 1 StGB liegt der Problemschwerpunkt nur selten im Vermögensschaden. Dieser wird typischerweise durch die…

7 Jahren ago