Categories: Kriminalität

Callboy köderte Rechtsanwalt, um ihn zu erpressen

Im Internet ist seit kurzem häufier eine neue Abzockmasche anzutreffen: Kriminelle ködern in Seitensprung-Portalen oder Chats „liebestolle“ Opfer, um sie anschließend zu erpressen.

Jüngstes Beispiel ist das eines Callboys, der sich zusammen mit einem Komplizen – der als Anführer der Bande gilt – am letzten Freitag vor dem Amtsgericht Hannover verantworten musste.

Planet Romeo – gern auch als „schwules Einwohnermeldeamt“ bezeichnet // Foto: PlaceIt.net

Er soll in der Internet-Kontaktbörse „Planet Romeo“ einen Rechtsanwalt aus Hannover, der derzeit als Justiziar beschäftigt ist, zu einer intimen Verabredung eingeladen haben. Als dieser am vereinbarten Ort erschien, warteten noch zwei weitere Männer auf ihn und erpressten 10.000 Euro – andernfalls werde man in seiner Firma und dem privaten Umfeld seine Vorlieben offenbaren. Bereits eine Woche später sollte der Anwalt erneut „Schweigegeld“ bezahlen. Dazu traf man sich in einer Bankfiliale, deren Überwachungsbilder zum Aufgreifen der Täter führte.

Geringe Bewährungstrafen für die Abzocke

Die Männer kamen jedoch mit geringen Strafen davon: Der Callboy wurde zu neun Monaten, der Anführer der Bande zu einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt, die jeweils zur Bewährung ausgesetzt wurden. Der dritte Seitensprung-Abzocker ist noch flüchtig.

Bei der Gelegenheit: Was macht eigentlich Callboy Torsten?

View Comments

Share
Published by
Mirko Laudon

Recent Posts

Die Unschuldsvermutung als Grundpfeiler des Strafrechts

Die Unschuldsvermutung gilt im Strafrecht als Grundprinzip. Das heißt, kein Tatverdächtiger und keine Tatverdächtige muss…

4 Monaten ago

Erst Wellensittich, jetzt E-Mail? Neues vom LG Regensburg

Das Landgericht Regensburg, genauer gesagt die auswärtige Strafvollstreckungskammer, sorgt derzeit für Wirbel im bayerischen Vollzug.…

5 Monaten ago

Anhörung des Beschuldigten vor Akteneinsicht an Verletzte

Das Bundesverfassungsgericht hat sich in einem Beschluss über einen Eilantrag vom 08.10.2021 noch einmal sehr…

11 Monaten ago

Die Abkehr vom qualifizierten Konnexitätserfordernis

Wenn ein Beweismittel die Beweistatsache belegen kann, liegt ein Beweisantrag vor, dem das Gericht nachgehen…

12 Monaten ago

Betäubungsmittelgesetz (BtMG)

Klaus Weber, Hans Kornprobst und Stefan Maier: Betäubungsmittelgesetz (BtMG) 6. Auflage 2021

1 Jahr ago

Duschen in Quarantäne

Corona stellt auch die Justizvollzugsanstalten vor neue Herausforderungen. Es ist ein schmaler Grat zwischen virologisch…

2 Jahren ago