Strafakte.de

Ein Tisch ist länglich – die Strafe lebenslang.

Eine Sache lässt mich immer wieder im Quadrat springen – oder auch zum Gernot Hassknecht werden. Wie die Sueddeutsche hier berichtet:

Freunde der schreibenden Zunft: Ein Tisch ist länglich – die Strafe gem. § 211 StGB lebenslang. Naja, kann vorkommen – jedoch mitunter (ver-)zweifele ich an der journalistischen Kompetenz:

Klaus, der eigentlich Horst heißt in der Tagesschau


1 Kommentar zu “Ein Tisch ist länglich – die Strafe lebenslang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.