Selbstleseverfahren, Band 146 - Strafakte.de
Strafakte.de

Selbstleseverfahren, Band 146

Selbstleseverfahren, Wochenrückblick, StPO, StGB, Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht, Anwalt, Rechtsanwalt, Hamburg, Kanzlei, Strafverteidiger, Linkliste, Pinneberg, Itzehoe, Elmshorn, Leseliste, Empfehlung

Unser juristischer Wochenrückblick im Selbstleseverfahren. Foto: PlaceIt.net

* Gewalt, Cannabis, Dosenravioli: Thomas Fischer über seinen endlosen Schulweg
* Zschäpe bekommt keinen fünften Pflichtverteidiger
* Lügen im Internet: Trennt Propaganda von Wahrheit!
* „Rabauken-Urteil“: Landgericht bestätigt Geldstrafe gegen Nordkurier-Redakteur
* Vergewaltigung erfunden? Freispruch nach denkwürdigem Verfahren
* Man­danten um mehr als 110.000 Euro betrogen
* Das Anrufen von Richtern gefährdet die öffentliche Sicherheit
* Auf Einreisende darf nicht geschossen werden
* Tatort: Sprechen wir doch mal über Sex

1
KOMMENTARE
14
SHARES/LIKES

1 Kommentar zu “Selbstleseverfahren, Band 146

  1. Sie verlinkten mit dem Satz „Lügen im Internet: Trennt Propaganda von Wahrheit!“ einen Text, dessen erstes „Argument“ Propaganda zum leider noch immer ungelösten Fall MH17 ist:

    „Folgte vor einigen Jahren nur eine kleine Minderheit abstrusen Verschwörungstheoretikern, säen Propagandisten und Überzeugungsschwindler Zweifel bis tief in die bürgerliche Gesellschaft hinein: Haben nicht doch die Ukrainer das malaysische Passagierflugzeug MH17 abgeschossen […]“

    Ich finde, dieser argumentative Eröffnungssatz sagt eigentlich schon alles über den FAZ-Text aus. Die Wahrheit liegt zwar noch nicht auf dem Tisch, ist nicht ermittelt, aber wer „unsere Wahrheit“ nicht glaubt, der macht Propaganda, ist ein Lügner.

    (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *